Samstag, 26. Februar 2011

Die Mobilisierung läuft...

...auf Hochtouren. Mittlerweile hat es das Video des Komitees 2 für 1 in die Medien auf 20Min, TeleBärn und in die Onlinespalten der Berner Zeitung geschafft. Scheinbar interssierte sich vorgestern auch die Redaktion des Sonntagsblick zur Machenschaft oder über die Macher, was wir Morgen ev. werden lesen können.
Auch ich mobilisierte, dieses Mal über den sogenannten SMS-Dienst auf Ursulas (hervorragender :-D) Homepage versandte ich meine Wahlempfehlung an Kolleginnen und Kollegen, so dass ich dort noch auf Rang 6 stehend gar bei den Fleissigsten geratet werde, was hoffentlich auf Grund von Aktivitäten von anderen bald nicht mehr so sein wird. Die Rückmeldungen der Kolleginnen und Kollegen waren gemischt von Seiten der FdP bisweilen gar amüsant:
"Sitze gerade neben XY (Anm. der Redaktion auch FdP) und wir haben gleichzeitig dein Trash-SMS erhalten. ;-). Ich werde Wyss mehr aus Anti-Amstutz-Reflex wählen."
Oder wie Christian Levrat es eben gerade am Parteitag in Burgdorf ausdrückte:
"Herr Amstutz lässt keine Gelegenheit aus, sich für die Mitte als unwählbar darzustellen!"

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Fast hätte ich mich den beschrieben FDPlern angeschlossen, aber gerade noch rechtzeitig habe ich das Interview des Herrn J.Z. aus Genf im Tagi bezüglich Nordafrika gelesen und mir wurde wieder einmal klar, ich wähle niemanden aus einer S Partei.

Reto M. hat gesagt…

Ach... Herr Ziegler... wir waren Freunde... etc... katastrophal. Aber die heutige Sozialdemokratie an Menschen wie ihm zu messen, empfinde ich als ungerecht. Es gibt auch heute in unseren Parteien zu viele Selbstdarsteller, als dass man auch immer noch diejenigen Selbstdarsteller von früher befragen müsste. Aber eben. Jeden Tag muss die Zeitung halt gefüllt werden....