Montag, 1. November 2010

Ist das noch meine Partei?



Natürlich war es "bloss" eine programmatische Debatte darüber, welche Leitlinien eine Partei moralisch-ethisch-philosophisch in die Zukunft führen sollten, doch frage ich mich schon ein wenig ob diese SP des Wochenendes noch meine Partei sei.
Die Überwindung des Kapitalismus als hehres Fernziel in ein Programm aufzunehmen, was ich längst als Unsinn empfand, um die Förderung eines demokratischen und insbesondere transparenten Kapitalismus endlich anzugehen, erachte ich hier als den grössten Fehler. Es ist von den anderen Parteien nun wiederum allzu leicht uns in die eine, alte Schublade zu stecken, fern eines sozialliberalen Realismus' der in den meisten Kantonen und insbesondere Exekutiven längst (erfolgreiche) Tatsache ist. Die SP unterscheidet sich nun programmatischen nicht mehr von den JUSO. Warum also sollte ich in beiden Parteien noch Mitglied sein?

Nun. Wo war ich und meine Meinung vertreten? Ich wäre auch einer derjenigen gewesen, die bei der Frage des Gegenvorschlages ausgebuht worden wäre, was auch immer das für ein parteiinternes Niveau darzulegen vermag. Ich war nicht dort. Wie so viele Gemässigte. Ich war als Exekutivpolitiker als Vertreter einer Institution der Stadt Langenthal am "Glatten Märit" in Langenthal und wundere mich augenreibend, ob ich tatsächlich die so kleine Basis einer SP darstelle, die programmatisch an diesem Wochenende teilweise überfahren wurde.

Kommentare:

uertner hat gesagt…

Tja, Reto, deine Partei ist nun ganz in den Händen dieser aufgescheuchten Hühner, die seit den 90ern immer lauter Gackern. Mit dem "Nein" zur Armee werdet ihr noch die letzten Büezerstimmern verlieren. Die SP als Selbstverwirklichungsparadies von Genfer Quotenfrauen dürfte sich somit für 2011 ein Begräbnis erster Klasse programmiert haben. Das gebuht wird, zeigt das Niveau vollends. So wird es nicht einmal Cedric Wermuth schaffen, sich das Studium über Diäten finanzieren zu lassen.

kathrinb hat gesagt…

wir müssen in zukunft dafür sorgen, dass mehr gemässigte mitglieder an dvs und parteitage gehen. sonst überlassen wir das feld den dogmatikern. das kann es ja nicht sein!

Dani hat gesagt…

Um gleich die Antwort auf deine Frage im Titel zu geben.
NEIN, sie ist es schon seit längerem nicht mehr.
Eine weitere Wahlniederlage im nächsten Jahr ist vorprogammiert

Adrian Wüthrich hat gesagt…

Reto, ich schliesse mich an...
Gruess, Ädu

Reto M. hat gesagt…

Was alles nicht heissen will, dass wenn wir nun etwas am Boden sind, auch einfach dort liegen bleiben.

Anonym hat gesagt…

Reto, du sagst es ja selber: Du warst mit den ganzen anderen Herdentieren am "Glatten Märit", um dich bei den Gewerbler anzubiedern.