Montag, 27. September 2010

Frühmorgens am Stammtisch

Gegen acht Uhr, den Stammtisch des Hotel Bärens zu Langenthal im Rücken, trinke ich meinen ersten Kaffee und lese die Zeitungen über das Abstimmungswochenende. Ebendiese werden auch hinter mir verhandelt:

"Auso, das wär jetzt nid nötig gsi, dass die Boumgartner und dä Müuer do ou uf däm Föteli si, wäg der Abstimmig zur Kunschtiisbahn!"

Einen kurzen Augenblick überlege ich mir eine Reaktion. Möglich wären gewesen:
"Das war eine Vorlage des gesamten Gemeinde- und Stadtrates."
"Der Gemeinderat repräsentiert die Stadt."
"Ja, eigentlich wären nur KEB-Verwaltungsrätin und Gemeinderätin, Laura Baumgartner, sowie die Gemeinderätin Kultur und Sport, Paula Schaub, nötig gewesen."
"Ja, Sie haben Recht, das war nicht nötig, aber es war Sonntag und wir setzen uns auch am Sonntag für die Anliegen unserer Stadt ein."
"Ja, Sie haben Recht. Aber für ein Inserat in dieser Grösse, hätte ich mindestens CHF 2000.-- ausgeben müssen. ;-)"

Auf die Gefahr hin, dass ich sowieso nicht verstanden würde, egal, ob ich die satirischen oder echten Entgegnungen wählte, trank ich unbesehens und ohne Reaktion meinen Kaffee fertig. Bezahlte.
Stellte mich anschliessend vor dem Stammtisch auf und sagte:
"Ig wünsche euch e schöne Tag uf Wiederluege mitenang."

"A..adiö, Herr Müuer."

Wir sind halt doch ein Dorf. Mir gefällt das.

Keine Kommentare: