Donnerstag, 25. März 2010

In eigener Sache


Ja. Sie und ich hatten auch noch 2 Inserate. Das ist ja kein Geheimnis. Zum Glück. Und die beiden Inserate, die am Montag und gestern Mittwoch im Tägu erschienen, finden dank sehr guter Fotografin, sehr gutem Grafiker und guten Sprüchen auch sehr gute Resonanz. Zudem ist die ganze Grafik unter Retusche von SP, 2x auf jede Liste gar als Hochzeitsanzeige geeignet. Moment... schreit nicht gleich nach Einladungen, geplant ist noch nix.

Und nun sei noch etwas verraten, wofür dieses Blog eben gelesen wird:
In der engeren Auswahl für die Slogans war auch noch dieser Spruch:
"Wir arbeiten auch nachts an der Zukunft des Oberaargaus."
Doch irgendwie überstand der den internen Erotik-Messe-guter-Geschmacks-Cut nicht.

;-)

Kommentare:

ChliiTierChnübler hat gesagt…

Huiii. Gratulation zur Verlobung also :) Ich stoss mal auf Euch an grad. Mit Rotwein.

Harald Jenk hat gesagt…

Herzliche Glückwünsche. Wäre es da aber nicht an der Zeit, dass ihr Euch den Blog teilt, nachdem Priska den ihren eingestellt hat?

Reto M. hat gesagt…

halt, halt. sagt man dem Verlobung?
Nein. Nicht offiziell.
Wir wissen, dass wir zusammengehören. Aber eine Verlobung würde ich nicht auf diese Weise bekannt machen. ;-)

uertner hat gesagt…

Hmm, nicht mal eine Verlobung soll das nun sein. Und wer seine privat "ungeordneten verhältnisse" derart ins Rampenlicht stellt, der soll dafür elektoral belohnt werden? Was mich wunder nähme: wie funktioniert die Politfirma Grütter&Müller bei:
1. Eintreffen von Nachwuchs
2. Gleichzeitiger Mobilmachung?

Wo sind die beiden dann? Im Kreissaal? Bei der Vereidigung im Felde? im Grossrat um das Vaterland zu beraten? Will man so ein Gespann wirklich mit öffentlichen Aemtern beladen, das nicht zur primitivsten Verbindlichkeit im Privaten sich durchringen kann.
Ratschlag: Heiratsantrag vor den Wahlen: Publikumswirksam inszeniert.

Reto M. hat gesagt…

Nicht verzweifeln, Uertner. Die nächsten Wahlen kommen bestimmt und (so Priska und ich dann wollen) auch eine Hochzeit.

Kommen wir dann mit dem Hochzeitsantrag im Nebelspalter, wenn wir das vorher ankünden?