Montag, 14. Dezember 2009

Polier' deinem Politiker die Fr...

Berlusconi hat es nun ganz bitter erwischt. Scheinbar mit einem Mailänder Dom en miniature wurde er niedergestreckt. Böse Zungen in meinem Umfeld behaupteten, dass er so eine Ohrfeige durchaus nicht unverdient kassiert habe: Zwei abgebrochene Zähne und das verwöhnte schönheitsoperierte Gesicht blutend aus der Affäre gezogen, hat es ihn nun zugegebenermassen wirklich böse erwischt. Hier wird die ganze Geschichte boulevardistisch äusserst blutig dargestellt. Übel. Da werden Noemi Letizia & Co. ordentlich zu trösten haben.

Ob dies nun ein Aufruf sein soll, dass man seinem Politiker / seiner Politikerin mal so ordentlich die... Meinung sagt?
Mir soll's recht sein. Schreibe deinem oder deinen PolitikerInnen. Sage ihnen im zu Ende gehenden Jahr, was sie gut (auch für dich) gemacht haben und sage ihnen, was du von ihnen im nächsten Jahr erwartest. So schwierig ist das nicht. Mittlerweile haben praktisch alle Facebook oder sind mit einer Email-Adresse im Behördenverzeichnis aufgeführt.

Interessanterweise hat die Fasnachtszeitung in Langenthal bereits prophetisch bei der letzten Fasnacht skizziert, wie einige Politikerinnen und Politiker nach so einer berlusconischen Direktattacke  aussehen würden:

Autsch! Das Motto war überdies "zungerobsi", weshalb vieles in der Zeitung eben etwas Kopf stand.

Kommentare:

Diana Kennedy hat gesagt…

Tätlichkeiten, auch gegen ungefällige Politiker, lehne ich kategorisch ab, kann mich aber einer gewissen Genugtuung, angesichts der umgebauten Visage Berlusconis, auch nicht entziehen.

Reto M. hat gesagt…

Natürlich verurteilen wir jeglichste Gewalt. Nicht nur diejenige an Politikern. Aber auch die.

Anonym hat gesagt…

Gehts noch!?!? von einem Stadtrat und Lehrer erwarte ich eine 100% Verurteilung einer solchen Tat und zwar ohne Durchblicken lassen der eigenen Schadenfreude!!
Oder dürfen ihre Schüler einem (vielleicht nicht ganz zu unrecht) unbeliebten Kollegen) auch mal einfach die Fresse mit einem Schlagring polieren?

Anonym hat gesagt…

Ob dies nun ein Aufruf sein soll, dass man seinem Politiker / seiner Politikerin mal so ordentlich die... Meinung sagt?
Mir soll's recht sein.
Ah ja?? Nur um dann umgehend mit der Löschung zu drohen? Typisch Linker Gutmensch!

Anonym hat gesagt…

Ob dies nun ein Aufruf sein soll, dass man seinem Politiker / seiner Politikerin mal so ordentlich die... Meinung sagt?
Mir soll's recht sein.
Ohne Kommentar!! Und erst noch ein Lehrer!

Diana Kennedy hat gesagt…

@Anonym, dann erwartest Du von Lehreren und Stadträten also Unaufrichtigkeit?

Reto M. hat gesagt…

Sind wir heute etwas empfindlich.
Wie ich bereits sagte, verurteile ich ja jegliche Form von Gewalt.
Ich bin ja nicht umsonst auch für die Abschaffung der Armee.

Ob diese anonymen Attacken wohl nicht eher daher rühren, dass ich mich heute auf diesem Forum kritisch zu einem Artikel habe verlauten lassen, der Kommentar aber immer noch nicht freigeschaltet wurde?
http://snoop.alphanet.ch/node/2973

Item. Es gilt dann der anonymen (feigen) Horde noch folgende Richtigstellungen anzubringen.
Ich bin Gemeinderat (im Kanton Bern heisst die Exekutive auf der Ebene der Gemeinden Gemeinderat). Ich toleriere keine Gewalt. Dieses Blog schreibe ich als Politiker und nicht als Lehrer.
Ich könnte auch bloss schreiben, was man sollte, dann würde ihr aber noch mehr das Gefühl haben, dass ihr vom Gutmenschentum verloren umzingelt seid....

Anonym hat gesagt…

Nein, sondern 100% aufrichtiges Verurteilen jeglicher Gewalt, insbesonder von Gewalt bei der Täter bleibende Schäden beim Opfer in Kauf nimmt!

Reto M. hat gesagt…

Meine Güte. Als Vegetarier bin ich sogar gegen Gewalt an Tieren! Ich verurteile jegliche Gewalt. Ist das nun 150% klar?
Also kocht die Satire nicht zu hoch oder ich werde auch noch ernst in der Sache. Siehe hier:
http://dasmagazin.ch/index.php/schau-mir-in-die-augen-bevor-du-mich-totest/

Anonym hat gesagt…

Na ja, was seit ihr bloss für Heuchler?!? Wer austeilt (was Berlusconi zweifelsohne tut), muss auch einstecken können...