Samstag, 26. Dezember 2009

Auch diese Weihnachten gehen (zu schnell... ?) vorbei...

Schreibt man über Weihnachten, schreibt man über Weihnachten oder schreibt man gar nicht oder wenn, dann nicht über Weihnachten? Besinnt man sich aller Texte, welche Jahr für Jahr auch dieser Tage erscheinen oder über Weihnachten erschienen sind, die unter anderem christliche Nächstenliebe predigen, derweil sämtliche Konflikte weitergehen und die dieser Tage sogar am Familientisch bei Fondue Chinoise massiert auftreten können, so lässt man es doch besser bleiben. In einer Zeit an welcher man sich Bomben um die Beine schnallt, um ein Flugzeug zu besteigen, den Papst an der Stola mit sich reisst, um ihn zu umarmen, AKWs eine unbefristete Betriebsbewilligung gewährt, um eine scheinbare Versorgungslücke zu schliessen, gilt es scheinbar neue Massstäbe zu setzen in der Reihe der weihnächtlichen Gedanken.

Wie dem auch sei hoffe ich, dass ihr wunderschöne, feierliche und erholsame Tage - abseits des alltäglich Absurden und deren Sorgen - im Kreise eurer Liebsten habt erleben dürfen. So zumindest trifft es auf mich zu. Und falls ihr angesichts meiner angesprochenen Gedanken noch einen etwas anderen Jahresrückblick 2009 sehen möchtet, so empfehle ich euch wärmstens diese ZDF Sendung:


1 Kommentar:

Harald Jenk hat gesagt…

Nun ich bin nicht traurig, dass Weihnachten vorbei ist und wieder etwas Ruhe einkehrt. Endlich habe ich auch wieder etwas Zeit zum Surfen und fleissigen SP-Bloggern viel Glück und Erfolg bei den Grossratswahlen zu wünsche.

Freundliche Grüsse
Harald