Montag, 30. März 2009

Stimmrechtsalter 16 im Kanton Bern - weiter geht's!


Es war denkwürdig, in meinen Augen, was sich heute im bernischen Grossen Rat abspielte.
Eine Mehrheit - knapper wie sie nicht hätte sein können - von 75 zu 74 Stimmen sagte Ja zur Verfassungsänderung und damit Ja zum Anliegen eines Stimmrechtsalters 16, welches nun weiterhin eine Chance und Zukunft im Kanton Bern hat.


Die Tür zur Volksabstimmung im Herbst ist nach heute weit aufgestossen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Grossrätinnen und -räte sich nun noch einmal, wenn das Anliegen wohl mit der Botschaft den Rat nochmals passieren muss, nun doch noch dagegen sein werden. Wer heute A sagte, muss im Juni dann auch noch B meinen. Obwohl... wenn schon nur 2 Ja-Sagende im Rat zu besagtem Zeitpunkt fehlen würden... dann... und nicht zu vergessen ist, dass es nun erst recht los geht. Das Anliegen muss beim Volk noch durch und wie man im Kanton Basel Stadt gesehen hat, wird es dort nicht einfach einen problemlosen Stand haben. Im Gegenteil und obwohl für mich auch nach der heutigen Debatte absolut nichts gegen ein Stimmrechtsalter 16 spricht. Aber diese Pro-Argumente müssen noch vor's Volk und insbesondere auch dorthin gebracht werden.


Vorerst sei aber mal gefeiert. Ich gratuliere Nadine Masshardt von Herzen zum Grosserfolg. Weiter so!


Noch fast denkwürdiger als das Resultat fand ich, dass heute die Zuschauertribüne im Ratssaal voll - mehr als voll - noch stehend hinter den Bänken und sitzend in den Aufgängen - voller Jugendlicher war, welche das Anliegen unterstützen oder zumindest die Diskussion darüber anhören wollten. Und bevor irgendjemand, irgendwelche abstrusen Konstrukte aufbaut, weshalb ich mit meiner Klasse als eine von insgesamt etwa 5 Klassen anwesend war, sei Folgendes gesagt: Es war ein eindeutiger, demokratischer Mehrheitsentscheid der Klasse die Debatte vor Ort mitzuverfolgen und die Staatskunde live und mit einem abschliessenden Besuch im Bundeshaus abzuschliessen.

Mir hat's so oder so sehr gefallen und ich sah natürlich mit viel Freude, dass einige Jugendliche vom Politvirus heute immerhin etwas abgekriegt hatten - auch wenn sie am Ende bemerkten, dass über eine Stunde Argumente dreschen für eine Abstimmung doch etwas gar viel sei. Eigentlich haben sie ja völlig Recht.... ;-)

Keine Kommentare: