Sonntag, 18. Januar 2009

bila-blog.ch / eine geniale Politidee

Nicht ganz ohne Stolz betrachte ich die Entwicklung und Wirkung dieses Blogs in der letzten Zeit.
Nicht nur deshalb habe ich mit der Veröffentlichung weiterer Dinge zugewartet, da die Kommentare in den letzten beiden Artikeln ständig neue und interessante Ideen und Aspekte an den Tag förderten. So wünschte ich mir das eigentlich bei allen Artikeln.

Von der grössten Idee, die auf Grund meines Artikels zu den Jugendkampagnen der Abstimmung der Bilateralen II vom 8. Februar und von Kommentaren zwischen Andreas Kyriacou und mir in ihm reifte, möchte ich euch hier nun erstmals berichten.

Entstanden ist der bila-blog.
Dieses Blog darf sich als Geburtsstätte für den genialen Gedanken Andreas' rühmen. Dank und Lob für diesen einzigartigen und erstmaligen Zusammenschluss mehrerer Politblogger aus der ganzen Schweiz, in allen Landessprachen und Englisch gebührt aber Andreas Kyriacou und für die grafische und virtuelle Umsetzung im Internet Michael Jäger. Leider musste ich mich der Mitarbeit in der Lancierung des Projekts auf Grund vieler laufender anderer Dinge (ein anderer Grund, weshalb hier nicht viel Neues geschah) mehrheitlich verweigern. Aber ich bin natürlich im Projekt als Schreibender dabei und ich freue mich wahnsinnig, dass Blogger aus allen Lagern hier ein Gefäss entwickelt haben, in welchem sie sich für ein JA zur Erweiterung und Ausdehnung der Personenfreizügigkeit und Weiterführung der Bilateralen II einsetzen.

Offiziell beginnt der Bila-Blog morgen. Heute ist bereits der Startartikel von Erika Forster, 1. Vizeständeratspräsidentin, veröffentlicht. Bald folgen dann die restlichen Porträts derer, die es erst heute einreichten (öhemöhem... inkl. Schreibendem). Bis am 8. Februar folgen zudem Beiträge mindestens 20 weiterer Blogger. Natürlich hoffe ich persönlich auch auf ein Mitwirken unseres obersten Politbloggers, was im Moment leider noch nicht bestätigt werden kann.

Die Realisation der Idee ist etwas, das mich unheimlich freut. Ich find's genial und beispielhaft für politische (Zusammen-)Arbeit und Kommunikation von heute! Ich danke euch wirklich allen. Insbesondere - wie bereits betont - Andreas und Michael für all die Arbeit, wie auch allen Schreibenden und Mitwirkenden dieses Projekts.

Hier die offizielle Medienmitteilung von heute:
20 Schweizer BloggerInnen treten gemeinsam für die Fortsetzung und Erweiterung der Personenfreizügigkeit ein.

Auf Initiative des Zürcher Grünen Bloggers Andreas Kyriacou haben sich 20 Bloggerinnen und Blogger zusammengeschlossen, um für ein Ja am 8. Februar zu werben. Mit von der Partie sind vier BundesparlamentarierInnen, weitere bekannte BloggerInnen wie der deutschsprachige Satire-Blog Swiss-lupe und der viel gelesene französisch- und englischsprachige Blog climbtothestars. VertreterInnen und Vertreter von SP, Grünen, CSP, CVP, FDP und SVP beteiligen sich mit Beiträgen in allen drei Landessprachen und auf Englisch.

Jeder Teilnehmende schreibt bis zum Abstimmungssontag auf seinem eigenen Blog einen Beitrag, in dem er oder sie einen wichtigen Grund aufführt, wieso wir am 8. Februar «Ja» stimmen sollen. Jeder Beitrag erscheint zusätzlich auf dem für die Kampagne eingerichteten gemeinsamen viersprachigen Portal http://www.bilablog.ch. Bilablog.ch kann somit für den ganzen Rest der Abstimmungskampagne täglich mindestens einen neuen Beitrag veröffentlichen - weitere BloggerInnen sind nämlich eingeladen, sich anzuschliessen.

bilablog.ch ist unseres Wissens die erste parteiübergreifende Blog-Kampagne. Wir bitten Sie, in Ihrer Berichterstattung darauf aufmerksam zu machen.


20 bloggeurs suisses se liguent pour soutenir la poursuite et l'extension de l’accord sur la libre circulation

A l'initiative du bloguer vert Andrea Kyriacou de Zurich, 20 bloggeurs se sont associé pour soutenir le "OUI", pour les votations du 8 février. Sont aussi de la partie: quatre parlementaires nationaux, d'autres bloggeurs célèbres, comme le blog satyrique (de langue allemande) Swiss-lupe et le blog franco-anglophone très connu climbtothestars. Des représentants Socialistes, Verts, Chrétiens-socials, Démocrates-Chrétiens, Radicaux, Libéraux et UDC participent avec des articles issus des trois régions linguistiques et en Anglais.

Jusqu'au dimanche de votation, chaque participant rédige une contribution sur son blogg, dans lequel il explique pourquoi nous devons voter "OUI" le 8 février. Chaque contribution apparaît aussi sur le site internet de la campagne pour le "OUI" : http://www.bilablog.ch / http://www.bila-blog.ch . Bilablog.ch peut publiera ainsi quotidiennement au moins un nouveau text pendant toute la campagne précédant les votations. D'autres bloggeurs sont bien-entendu invités à participer.

À notre connaissance, bila-blog.ch est la première campagne blogg interpartiale. Nous vous prions de prendre en considération ce communiqué.


20 Blogger svizzeri si uniscono per il rinnovo e l'estensione dell'Accordo sulla libera circolazione delle persone

Su iniziativa del blogger zurighese dei Verdi Andreas Kyriacou, 20 blogger svizzeri si sono uniti per promuovere il SI alla votazione dell'8 febbraio. Tra i partecipanti si trovano quattro deputati al Consiglio nazionale, diversi blogger conosciuti, come il satirico svizzero tedesco Swiss-lupe e il molto seguito blog in francese e inglese climbtothestars. Membri del PS, dei Verdi, del PPD, del PLR e dell'UDC scriveranno i loro contribui nelle tre maggiori lingue nazionali e in inglese.

I partecipanti scriveranno fino alla domenica delle votazioni un contributo sul proprio blog in cui spiegheranno l'importanza del SI. Ogni testo apparirà contemporaneamente anche sul portale multilingue http://www.bilablog.ch / http://www.bila-blog.ch. Bilablog.ch pubblicherà quindi almeno un contributo al giorno, altri blogger sono invitati a partecipare a questa iniziativa.

A mente nostra, bilablog.ch è il primo blog interpartitico per una campagna. Vi siamo grati sin d'ora per lo spiazio che vorrete accordarci.


20 Swiss bloggers join forces to advocate the continuation and extension of the agreement on free movement

Thanks to an initiative by the Zurich-based green Blogger Andreas Kyriacou 20 bloggers are joining forces to advocate a «yes» vote on February 8th. Among the bloggers are four members of the national parliament, other well-known bloggers such as the German-language satirical blog Swiss-lupe and the widely read French and English languag blog climbtothestars. Representatives of the Social democrats, the Greens, the Social Christian party (CSP), the Christian Democrats (CVP), the liberals (FDP) and the People's Party (SVP) are among the contributors, which will appear in the three national languages and English.

Before the polling date, every participant will write a post on their personal blog, in which she or he gives an important reason why we should vote «yes» on February 8th. Every post will additionally be published on the quatro-lingual campaign site http://www.bilablog.ch / http://www.bila-blog.ch. Bilablog.ch can thus publish a new post daily for the remainder of the polling campaign - as additional bloggers are invited to join in.

To our knowledge, bilablog.ch is the first multi-party blog campaign. We kindly ask you to make your audience aware of the campaign.

Kommentare:

hansruedi hat gesagt…

ich hätte da noch eine Idee zu eurem Blog, möglicherweise reicht die Zeit ja noch so was einzubauen. Einig Comics oder Karikaturen würden das gante sicher auflockern.

hansruedi

Reto M. hat gesagt…

Sobald ich den RotSPecht habe, werde ich ev. noch zeichnen. ;-)

Kriegst du eigentlich den RotSPecht - unsere Parteizeitung?

Andreas Kyriacou hat gesagt…

Ja, Du hast mir ganz schön Arbeit aufgehalst. ;-)

Nein, im Ernst, es hat ein Weilchen gedauert, bis ich mir zugestand, dass es eigentlich etwas billig war, hier rauzuposaunen, die Befürworterseite müsse sich mit eigenen Argumenten zu Wort melden und dann nichts weiter zu tun. (Meine grässlichen Typos in jenem Kommentar habe ich noch viel später bemerkt...)

Tja, und als dann das erste Feedback zur Idee eines gemeinsamen Blogs rundum positiv ausfiel, gab's irgendwie kein Zurück mehr.

Nun, das Resultat lässt sich - Michi sei Dank - optisch sehen. Bin gespannt, ob und wie die weitere Bloggerszene und die klassischen Medien die Chose aufnehmen. Die ersten Vorzeichen sehen schon mal nicht so schlecht aus. Die ersten Blogger, die sich einklinken möchten, haben sich jedenfalls schon gemeldet. Und die vor zweieinhalb Stunden gegründete Facebook-Gruppe hat doch schon dreizehn (in Zahen: 13) Mitglieder ;-)

Andreas Kyriacou hat gesagt…

@Hansruedi
Schick uns doch zu, was Du hast. Zeichnungen lassen sich sicher irgendwie integrieren, als Blog-Beitrag ohnehin, vielleicht aber auch als fixes Element der Site.

hansruedi hat gesagt…

@ reto

nein den Rotspecht bekomme ich nicht, zumindest nicht bewusst, mein einziger Bezug zu der Sp-Langenthal ist mein Gottenkind ;-)

@ andreas

ich habe eine Idee, aber ob ich die in der nötigen Zeit umsetzen kann? und ob die dann auch noch brauchbar ist??

flöschen hat gesagt…

Glückwunsch zu einem Engagement im bilablog.ch ;-)

Reto M. hat gesagt…

@ Andreas:
Die Arbeit lohnt sich. Ich hoffe, du bist stolz.
Ich hoffe, dass zahlreiche Beiträge kommen. Bei 4 von nun 30 Mitgliedern der Facebook-Gruppe weiss ich, dass sie Lesende meines Blogs sind. ;-) Kein schlechter Schnitt.

@ Hansruedi:
Hm... du kannst mir ja eine Email schreiben mit deinen Koordinaten und dann kriegst du ihn. Wenn du lieber anonym bleiben möchtest, so kannst du die aktuellste Ausgabe bei Interesse jeweils hier downloaden:
http://www.sp-langenthal.ch/index.php?id=3

@ Flöschen:
Mitmachen erlaubt. Danke.

flöschen hat gesagt…

@Reto: Andreas hat mich soeben eingeladen. Einen Beitrag habe ich eingereicht. Mal schauen… ;-)

hansruedi hat gesagt…

also mich haut der bila-blog bis jetzt nicht von den Socken, der erste Beitrag ist schon ein wenig extrem sehr viel zu brav.
Ich hoffe es wird noch etwas spritziger.

hansruedi

flöschen hat gesagt…

@hansruedi: Ich denke, das hängt jeweils von der Autorin/dem Autor ab. Ohne hier jemandem zu nahe treten zu wollen: Unterschiedliche Leute, unterschiedliche Stile ("Der Hergott hat verschiedene Kostgänger!" - Zitat mein Grossvater).

Wahrscheinlich wird für jeden etwas dabei sein…

hansruedi hat gesagt…

naja für tag drei oder vier ist sowas ja sicher mal ganz gut, aber ich würde für das nächste Projekt vorschlagen am ersten tag etwas spritziges und witziges, am zweiten tag etwas in einer zweiten Sprache und eben dann erst am dritten Tage was nüchternes.

hansruedi

Reto M. hat gesagt…

Nun. Erika Forster ist Vizepräsidentin des Ständerates... und solange sich Moritz nicht einklingt im Moment die höchste Aktivbloggerin, mit welcher der bila-blog wohl aufwarten kann.

Man merke: Es ging wohl bei der Wahl der Ersterscheinenden nicht wirklich "nur" um den Text.

Lasst euch überraschen wie's weitergeht. Ich hab' auch keine Ahnung.

Andreas Kyriacou hat gesagt…

Ab heute wird's mehrsprachig - und bissiger. Sprachlich sind wir aber noch nicht ganz so ausgewogen, wie ich es mir wünschte. On a besoin de romands! Présentez-vous! E anche i ticinesi!

Reto M. hat gesagt…

besoin de... besoin de... besoin de.... da kommt mir zwangsläufig immer mein Franz-Lehrer im Semer Langenthal in den Sinn.

Merci, Monsieur Fleury. ;-)

Andreas Kyriacou hat gesagt…

Ich war mir natürlich unsicher und hab mich dann der Mehrheit angeschlossen: "besoin de français" ~ 14'000 Treffer bei Google, "besoin des français" ~ 9000. (Sorry werte Romands, aber Eure Nachbarn sind die etwas zuverlässigere Stichprobe...) Grammatikprüfung im Webzeitalter...

Die Medienmitteilung zur Bila-blog-Lancierung und die Texte der Website haben Muttlersprachlerinnen auf Französisch und Italienisch übersetzt. Das hätte ich mit einem ganzen Tag Googlen wohl nicht fehlerfrei hingekriegt. Mir wurde ja nur Englisch in die cradle gelegt.