Sonntag, 26. Oktober 2008

Wahlresultate in Langenthal

Hmmm... wo beginnen wir die Erzählungen:

Vielleicht hiermit:
Im Gemeinderat blieb fast alles beim Alten: Die SP 2 Sitze, FdP 2 Sitze, SVP 2 Sitze und die EVP 1 Sitz. Nebst sämtlichen Bisherigen wurde einzig Rolf Bär (ja derjenige mit dem Powerpoint-Youtube) neu auf den Reststimmensitz der FdP gewählt.

Ich erreichte auf der SP Liste den 3. Platz. Leider holte die SP nicht den dritten Sitz zurück, den sie bei den letzten Wahlen mit Reststimmenpech knapp an die SVP verlor (dieses Blog berichtete davon). Wiederum wurde (auch in den anderen Parteien) bestätigt, dass Bisherige in Langenthal im Gemeinderat nicht zu schlagen sind. Persönlich bin ich aber mit meinem Resultat sehr zufrieden, da ich enorm viele Stimmen machte, mir relativ deutlich den dritten Platz sicherte und damit auch namhafte Personen hinter mir gelassen habe.

Im Stadtrat büsste die SP 2 Sitze ein. Die EVP (von der Presse im Vorfeld als erfolgreichste Partei gehuldigt) verlor ebenso wie die SVP 1 Sitz. Gewonnen wurden die Sitze von der GLP, welche auf Anhieb 2 Sitze holte und den Grünen, welche 1 Sitz zum bisherigen Stuhl dazugewannen, wie auch der FdP, welche Finanzkrise und Strukturproblemen zum Trotz meiner Meinung nach, nebst der GLP die Gewinnerin der Wahlen ist.
Und... ja die nationale Presse mag ich mir im Moment gar noch nicht ausmalen. Die PNOS behielt den Sitz! Sch....

Neu sind die Kräfteverhältnisse wie folgt: SP 11 Sitze, Grüne 2 Sitze, Grünliberale 2 Sitze, EVP 4 Sitze, SVP 9 Sitze, FdP 9 Sitze, Jungliberale 2 Sitze, PNOS 1 Sitz.

Um auf mein persönliches Ergebnis zurück zu kommen. Hinter Nadine Masshardt (die in den Gemeinderat gewählte Laura Baumgartner mal aussen vor gelassen) holte ich am zweitmeisten Sitmmen der Stadtratsliste. Dahinter folgt mit Pierre Masson ebenfalls ein JUSO Vertreter. Wow. Das ist wirklich toll und lässt für unsere Zukunft einige Optionen offen.

Im Moment bin ich noch zu nahe dran, um klar zu sagen, weshalb und wieso es so ausgegangen ist. Es gibt für mich 3 - 4 grosse Fragezeichen, die ich gerne noch beantworten möchte. Warten wir mal die Panaschierlisten für den Stadtrat ab.

Auf morgen Abend wurde ich vom SP Vorstand schon angefragt, ob ich erste Wahlanalysen abgeben könne... mal schauen, was ich mir daraus (Wahlresultate sind als pdf downloadbar) zusammenreimen kann.

Ich möchte euch allen danken, die ihr mich für diese Wahlen und auch sonst im Leben unterstützt habt. Keine Sorge. Es geht weiter - auch in diesem Blog - aber daran habt ihr hoffentlich nicht gezweifelt und ganz objektiv muss man sagen, dass ein 1. Ersatzplatz für einen Dreissigjährigen beim Gemeinderat und das zweitbeste Stadtratsergebnis ja ein verdammt gutes Ergebnis sind. Ich fühle mich in meiner Art, meiner Haltung und meiner Politik bestätigt. Hoffentlich fühle ich richtig....

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

als Wahlsieger fühlt man sich natürlich besonders beschwingt, ich kann dir also reinen Herzens zu deinem Wahlerfolg gratulieren. Ganz zufrieden sind wir natürlich nicht, für eine Fraktion hat es diesmal leider noch nicht gereicht, aber das kann ja noch werden. Von Null auf Zwei in fünf Wochen ist ja doch schon etwas. ;-)

hansruedi

Roland Grütter hat gesagt…

Hallo Reto,
zum Wahlerfolg herzliche Gratulation.
Roland

Reto M. hat gesagt…

@ Hansruedi:
Auf Anhieb mehr als 2 Sitze zu machen, wäre auch sehr frech gewesen. ;-)

Ich gratuliere euch zu eurem Erfolg.

@ Roland Grütter
Harro Rorand. Merci vielmals.
Jetzt ist für die SP noch eine Runde Wundenlecken angesagt und dann müssen wir 4 Jahre straight on für unsere Stadt politisieren. Die nächsten Wahlen kommen bestimmt.

bloggin' chm hat gesagt…

tolles resultat, ganz herzliche gratulation!
der erneute "zufallstreffer" macht aber ziemlich nachdenklich...

kathrinb hat gesagt…

dir und den anderen beiden bisherigen juso-kandis gratuliere ich ganz herzlich zu euren tollen resultaten!
schade nur, dass die sp trotzdem 2 sitze verloren hat. und dass es die PNOS wieder in den stadtrat geschafft hat, ist schon sehr bedenklich.

Reto M. hat gesagt…

@ chm:
Ich danke dir für die persönlichen Glückwünsche.
Ja. Von einem Versehen der PNOS Wahl darf in den nächsten 4 Jahren bestimmt nicht mehr gesprochen werden. Alle Parteien müssen nun aktiv gegen den Rechtsextremismus vorgehen.

@ kahtrinb:
Danke für die Glückwünsche. Ja die JUSO hat abgeräumt und den 1., 2. und 3. Platz sämtlicher Parteien und Gewählten belegt. Da dürfen wir zu Recht auch ein wenig stolz sein, wenngleich es ob der beiden Sitzverluste der SP und der Wiederwahl des PNOS'lers auch sehr schmerzt.

M. Ischi hat gesagt…

Hallo Reto,

Ich moechte dir natuerlich auch noch zu deiner Wiederwahl gratulieren und freue mich schon auf eine interessante Zusammen?-Arbeit im Stadtrat! ( und natuerlich auf die eine oder andere Diskussion bei einem gemuetlichen Bierchen ;-) )

Und Ja, die GLP waere bei dieser Wahl nicht gluecklich gewesen ueber eine 5%-Huerde ;-)... aber "it is be"... Und schliesslich sollte ja auch einer neuen Partei die Moeglichkeit gegeben werden sich zu etablieren. ( und ich unterselle dir jetzt mal zu deinen Gunsten, dass du die GLP nicht in die Spass + Gugus - Ecke stellst ! )

Gruss aus Kapstadt

Manuel Ischi