Mittwoch, 22. Oktober 2008

Migros Neueröffnung in Langenthal

Also Westside ist es nicht. Aber sehr schön, sehr gross. Gelungen. Als Eröffnungsgeschenk gab's für alle eine reich gefüllte Tasche für ein komplettes Raclette. Interessierte MitesserInnen (nicht Pickel) können sich hier bewerben.

Kommentare:

Andreas Kyriacou hat gesagt…

Ist das nicht ein etwas gar grosszügiger Werbebeitrag für ein Proviantsäckli? ;-)

Reto M. hat gesagt…

Wieso? Du weisst ja nicht wie gross der Sack ist. ;-)

Was kriegst du denn eigentlich von deiner Partei und ist die Werbung, die du tagtäglich von Mund zu Mund und Blog zu Blog für sie machst nicht unsäglich viel grösser. ;-)

Immerhin ist die Migros immer noch eine Genossenschaft und nicht staatsabhängig, wie gewisse börsenkottierte Unternehmungen. Irgendwie ist das Weltbild schon etwas schief in letzter Zeit. Oder nicht. Da macht doch tatsächlich ein Sozi für einen Sack voll Raclette Werbung für die Migros... und die Banken werden Schritt für Schritt verstaatlicht.

Ich seh' das halt alles nicht so krass und lasse die Menschen teilhaben an meinem Leben, aber auch an meinem Proviantsäckli.
Zu meinem Polit-Leben gehören halt so spannende Dinge, wie eine Migros-Neueröffnung dazu. ;-)

Wie schön... wie schön. ;-) E Guete.

Werbung Langenthal hat gesagt…

Witziger Eintrag zum neuen Migros in Langenthal - die Eröffnung war gut gelungen meiner Meinung nach und für Langenthal ist das neue Migros eine gute Bereicherung.