Donnerstag, 25. September 2008

Hab' ich zuwenig Schlaf und zu wenige Träume?

Da wir nun bereits einige Tage miteinander verlebten, wurden die Themen zwischen den beiden kosovarischen Parteisekretärinnen und mir privater. So sprachen wir zum Beispiel während einer Pizza über die unterschiedlichen Auffassungen von Bestattungen -> You burn them? und so weiter.
Wir sprachen gestern auch über Träume. Politische Visionen und Wünsche der Zukunft und ebenso über die Tatsache, dass ich im Leben viel, im Schlaf aber selten träume. Sie fanden, dass ich unbedingt mehr schlafen sollte, weil das ungesund sei. Acht Stunden im Minimum seien angezeigt. Nun habe ich diesen gut gemeinten Ratschlag letzte Nacht beherzigt und ganze 9 Stunden geschlafen. Wollt ihr nun echt wissen, was das einzige war, woran ich mich hinsichtlich des Geträumten noch erinnern konnte?

- Bundesrat Samuel Schmid tritt zurück.

Diese Tatsache führte mich zu zwei Schlüssen:
a) Ich habe nicht zu wenig Schlaf, sondern zu viel Politik in meinem Leben. &
b) Für solche offensichtlichen Eingebungen aus meinem Unterbewusstsein brauche ich wohl nicht von "tessierschen" Voraussetzungen auszugehen.

Kommentare:

Titus hat gesagt…

Lieber Reto

Träum' nochmal und verrat' uns dann noch den Zeitpunkt des Rücktritts. Das machen AstrologInnen auch... ;-)

Reto M. hat gesagt…

@ Titus:
Ich habe nicht noch einmal davon geträumt, aber die Sonntagspresse orakelt ja wie wild.

1. Auf alle Fälle dieses Jahr.
2. Entweder am nächsten Mittwoch.
3. Oder dann in der Dezembersession.