Dienstag, 15. April 2008

Bella Italia. Bravo!

Bildquelle: Bundestag.de

In der Schweiz darf man sich ruhig fragen, weshalb man politisiert. In Italien ist das viel einfacher:

- In Italien verdienst du als Parlamentarier im Vergleich zu den anderen EU-Ländern am meisten.
- Zudem bist du nicht unter Leistungsdruck, da die Bevölkerung an die Politiker keine Erwartungen mehr stellt.
- Rund 80% der Parlamentarier halten sich zudem nicht an die Gesetze, die sie selber aufstellen. So viele haben nämlich ihre Sekretäre, für welche sie 4000 Euro pro Monat zusätzlich erhalten, schwarz angestellt.
- Die parlamentarische Immunität lockt zahlreiche Straffällige und zwielichtige Gestalten in Italiens Parlamente.
- Wenn du Geld und mehrere Fernsehkanäle hast, kannst du dir zudem - nebst Schönheitsoperationen in der Schweiz - auch drei Kandidaturen und Wahlen zum Regierungspräsidenten leisten.
- Wenn du obige Anforderungen erfüllst, kannst du dem Volk auch Geschichten über ausländische Investorenkonsortien für die Alitalia oder das Dioxin im Mozzarella erzählen oder gar behaupten, du seist Gesalbter Gottes. Auch wenn sie dir nicht glauben werden, wählen tun sie dich in der Mehrheit dann trotzdem.

Berlusconi zum Dritten. Bella Italia. Bravo!

Kommentare:

Ray hat gesagt…

Ja, mein Lieblingsland trägt dicke auf. Wenn ich richtig informiert bin, müssten 24 Abgeordnete wegen verschiedener (meist krimineller) Straftaten gleich in den Knast, wenn die Immunität nicht wäre. Etwa 80 haben ein Strafverfahren im Genick. Politisch ist Italien eine Bananenrepublik, die auch von den Nationen wo die Bananen wachsen nicht übertroffen werden kann. Aber Italien ist in der EU - wo sowas offenbar toleriert wird. Die EU hat kein Rückgrat, nur ein Decolletée. :-)

Reto M. hat gesagt…

@ Ray:
Da kannst du sagen, was du willst. Ich bin für die EU. Ein stabileres Europa als heutzutage gab es in der Geschichte wohl noch nie. Dass die EU keine Diktator und daher auch keinen Einfluss auf die Wählenden eines Landes in deren Souveränität nimmt, ist wohl ein weiteres Gütesiegel.
Ich mag Frauen. Deshalb stehe ich staunend vor unserer Helvetia und vor unserer Europa. Starke Frauen. Auf deine Begriffe gehe ich jetzt nur in Gedanken ein....