Sonntag, 9. März 2008

Frühaufstehend und emotional...

war dieses Wochenende. Und so wie ich meine Lesenden kenne, wollen diese nebst allem Politischen auch noch was Persönliches lesen.
Samstagmorgen, 08.25 Uhr, Tibbits Bern vor einer Klausursitzung:

Heute Morgen hiess es dann wiederum früh - um 06.30 Uhr - aufstehen, da sie für 3 Wochen nach Nizza fuhr. Sie will ihre französische Sprache verbessern. Heute musste ich mir von einem Freunde aber auch schon anhören, dass sie wohl verständlicherweise mal Ferien von mir braucht - was ich grundsätzlich verstehen könnte. Und ich war dann irgendwie den ganzen Tag etwas feinfühlig drauf. Kamen Glücksgefühle dazu, wie der 3:0 Sieg YB's (geili Sieche!), war ich happy. Schaute ich einen traurigen Film, hätte ich weinen können. Wie dem viel Gelabber auch sei... ich vermisse sie schon jetzt und gestehe das auch in der Öffentlichkeit des Internets voll ein.

Keine Kommentare: