Freitag, 29. Februar 2008

Belly Off - Fazit Woche 7

Gestern und obwohl ich beileibe (oder sollte man vielleicht diesbezüglich nicht wahrhaftig von bei Leibe sprechen) der dickste war, welcher sich unter die sportlichen Jugend und Sport Leiterinnen und Leiter zwängte, dachte ich mir, meine Güte, es reicht halt trotzdem nicht nur ab und zu eine Banane oder einen Apfel gegen ein Bier zu tauschen.
Der Optimismus von letzter Woche ist weg. Wohl auch, weil ich mich am Mittwoch in Hosen eines Anzugs zwängte, den ich nur sporadisch trage, die mir noch nie so eng vorkamen, wie zu diesem Zeitpunkt. *Murksssss...*
Da muss was gehen:
Aber wer will schon in diesen Verhältnissen draussen Joggen gehen?
Das Wetter schreit nach:
"Liegenbleiben!"
"TV schauen!"
"Schokolade essen!"
"Gemütlich im Bett kuscheln!"

Bin gespannt, wie sich mein "innerer fetter Schweinehund" mit meinem schlanken Gewissen auseinandersetzt und werde in einer Woche wiederum berichten.

Die weiteren Leidenden:

Kommentare:

CTC hat gesagt…

Also kuscheln ist doch auch Sport, oder? Zumindest das, was daraus folgen könnte...

Ray hat gesagt…

Da kann ich CTC nicht zustimmen, obwohl auch ich derartigem 'Sport' durchaus nicht abgeneigt bin. DAS kann nicht Teil eines Programms sein. :-)

Aber was mir die Nackenhaare sträubte (nur die), war was anderes: Reto, nimm' das Bier, nicht die Banane! Für Menschen wie uns, die unsere Körper zu Tempeln der Schönheit erklärt haben, sind Bananen einfach nix!

Woche 8 bis 12: Bananen gestrichen, kannste gleich viel weniger rumrennen dafür...

Brauchst Du einen Coach? Ich mach' das günstig - über die Parteigrenzen hinweg.... :-)

Reto M. hat gesagt…

@ ctc:
Für mein Gewicht bräuchte ich so ziemlich die Bewegungen, die ich wohl nicht mehr schön fände. Nur Sport soll es ja auch nicht sein im Bett, oder? Sonst kann ich ja gleich 50 Liegestütz machen....

@ Ray:
Ich pack das schon. Ich pack das schon. Bananen... ja. Du hast Recht. Jedem Tierchen sein Früchtchen. Ugaaahhh ;-)
Coaching? Da hätte mein jetziger Trainer was dagegen...