Mittwoch, 16. Januar 2008

Veranstaltungstipp: Emilio Talva


Der Intendant bat mich, euch auf eine Veranstaltung von morgen Donnerstag, 20 Uhr, im Chrämerhuus Langenthal hinzuweisen. Zu Gast ist Emilio Talva aus Guatemala. Er singt lateinamerikanische, kubanische Lieder und thematisiert darin die Armut, Ungerechtigkeit beziehungsweise auch die Visionen Che Guevaras von einem geeinten, gerechten und reichen Südamerika.

Das Chrämi schreibt über ihn:
"Er ist kein Revolutionär, kämpft aber unermüdlich für die Kultur seiner Heimat. Der Musiker aus Guatemala besingt in seinen der Nuevo Canciòn der 60er Jahre verwandten Lieder die politische und ökonomische Realität Lateinamerikas. Mit den Einnahmen des Konzerts unterstützt Talvas Kaffee-Theater in Quetzaltango ein Strassenkind bei dessen Schulausbildung."

Noch mehr schreibt die heutige BZ. Klicke hier, falls du mehr erfahren willst.
Oder für spanisch Sprechende empfiehlt sich Talvas-Blog.

Würde mich freuen auf einen spannenden und entspannenden Donnerstagabend mit lateinamerikanischer Musik und deiner Anwesenheit.....?

Für einen echten Sozi ist das ja ein Muss!
Das erste Bier oder Mineral geht auf mich.....

Keine Kommentare: