Mittwoch, 30. Januar 2008

PNOS im Stadtrat

Obwohl wir hier in den Bergen ob Flüelen weilen, sind wir von der Umwelt nicht abgeschnitten. Der Kiosk bedient uns mit der Schweizer NZZ Ausgabe und der Berner Zeitung, das Langenthaler Tagblatt kann ich über das Internet - Swisscom mobile data unlimited sei Dank - lesen. Und was ich heute in der friedlichen Abgeschiedenheit zu lesen bekam, zog mir die Ski- und Snowboardsocken aus, so dass ich beinahe wünschte, nicht medial in den Ferien beliefert worden zu sein. Die PNOS Langenthal u.U. lancierte eine Flugblattkampagne gegen eine SP Parteigenossin in Lotzwil, welche in den Gemeinderat gewählt wurde. Einziger Grund der Hetze. Sie war vor über 20 Jahren migriert. Auf dem Flugblatt, das auf der Parteiseite heruntergeladen werden kann, die ich aber hier willentlich nicht verlinken will, gehen die Lügen und Behauptungen extrem weit. Lotzwil werde nun eine Flut von Einbürgerungen erleben und eine ebenso grosse Flut an Asylsuchenden werde das Dorf heimsuchen. Ecetera, ecetera, ... Parteihetze von der übelsten Sorte. Direkt auf die Person gespielt. Was soll das? Brauchen wir so eine Partei in der Schweiz?

Bislang schwieg sich die SP Langenthal zum Thema PNOS stets aus, da man der Partei nicht eine grössere (mediale) Aufmerksamkeit zulassen kommen wollte, als sie ohnehin schon hat. Ich kann diese Strategie sehr gut nachvollziehen und verstehen.
Ich hoffe, dass es richtig ist und wir im Herbst in Langenthal ein Parlament wählen, das frei ist von Menschenhetzern und von Ideologien, die einen Umbau der Schweiz wollen, deren Hintergrund im zwielichtigen Rechtsextremen haftet. Ich bin von heute an bereit, mich persönlich gegen diese Machenschaften, die von der PNOS vorangetrieben werden, zu wehren. Auch wenn ich mich hierdurch exponiere, so hoffe ich, dass viele mir folgen und sagen, die PNOS brauchen wir im Stadtrat Langenthal nicht.

Kommentare:

bloggin' chm hat gesagt…

"die PNOS brauchen wir im Stadtrat Langenthal nicht"
... ich sehe auch sonst grad keinen ort, wo es die PNOS brauchen würde.

Reto M. hat gesagt…

Hinweg damit.

Anonym hat gesagt…

schweigen ist falsch! die sp muss endlich wieder den mund aufmachen!

Reto M. hat gesagt…

@anonym:
Ich werde versuchen diesbezüglich eine laute SP herbeizuführen.

Anonym hat gesagt…

Das ist richtig. Schweigen wäre hier die falsche Antwort, eine solch' menschenverachtende Strategie, wie diese Partei an den Tag legt, sollte verboten werden.