Freitag, 23. November 2007

In Schweden schwimmen

BZ von heute:
"Oben ohne
Mit juristischen Schritten kämpfen schwedische Frauen für ihr
Recht aufs Oben-ohne-Baden. Ein Verbot des barbusigen Badens verstosse gegen den Grundsatz der Gleichberechtigung, argumentieren sie. Mitglieder des Netzwerkes «Bara Bröst» (»Nackter Busen») haben ein Hallenbad in Malmö verklagt, weil ihnen dort das Oben-ohne-Baden verboten worden war. Frauen sollen selbst bestimmen, ob sie sich in «sozial akzeptierten» Situationen, wie etwa beim Schwimmen in öffentlichen Bädern, barbusig bewegen oder nicht, fordern sie."

Ich bin am Denken. Wieso zieht es mich nach Schweden? Was wäre, wenn ich als Politiker einen Brustverdecker für Männer fordern würde? Oder gar ein "barbröstiges" Schwimmen in Bädern der Schweiz propagieren würde? Das darf man als Mann wohl nicht... ist auch besser so.

Keine Kommentare: